Der Hof Akita ist ein Familienbetrieb.

   

Ursula "Uschi" Weidenbsuch-Baist, Diplompädagogin und Trainer C

Sie hat mit ihrer ersten Stute Akita den Grundstein des heutigen Betriebs gelegt und schnell ihre Leidenschaft für die Wissensvermittlung von der Schule in den Stall verlegt. Über die Jahre entwickelte sie ein Unterrichtskonzept, dass besonders auf Kinder und Jugendliche und ihr ganz eignes Lernverhalten abgestimmt ist und schuf so einen Ort, an dem die Kinder Kinder sein können und trotzdem mehr lernen, als das Wort "Reitunterricht" vermuten lässt.
Durch die Erfahrung mit ihren eigenen drei Kindern ist ihr die Bedeutung des Umgangs mit Pferden vor allem für die psychische und soziale, aber auch motorische Entwicklung deutlich geworden, sodass sie früh auch therapeutisches Reiten in ihrem Betrieb (und seit 2011 im angeschlossenen Verein) anbot und immer wieder Angebote speziell für Kindergartengruppen und Schulklassen schuf.
Doch sie engagiert sich nicht nur in ihrem Betrieb für die Jüngsten unserer Gesellschaft sondern auch bei der Kinder- und Jugendfarm Rödermark.

     
 

Gerhard Baist, Lehrer i.R.

Gerhard wurde von seiner Frau mit dem Pferdevirus infiziert - und die Krankheit ist voll ausgeborchen. Er war vor wenigen Jahren noch hauptberuflich als Lehrer für Physik und Mathematik an der Dietzenbacher Heinrich- Mann- Schule im Einsatz, wo er Generationen von jungen Menschen durch die Abschlussprüfungen begleitet hat und sich u.a. auch als Drogenberater engagierte. Schon seit langem ist seine Lieblings-Nebenbeschäftigung nicht nur die Familie sondern vor allem der eigene Hof und diesem Hobby kann er sich seit seiner Pensionierung uneingeschränkt widmen.

     
 

Karina Baist, Pferdewirtin Haltung und Service

Geboren auf einem Reiterhof hätte eigentlich klar sein müssen, wohin der Weg geht, doch Karina entschied sich  -  auch nicht ganz unvorhersehbar -, erst mal einen "normalen" Beruf zu ergreifen und begann nach ihrem Abitur, Lehramt zu studieren. Doch schon bald merkte sie, dass ihre Leidenschaft doch eher das Vermitteln von Pferdewissen ist. So ging sie bei Ellen Bontje auf Gut Neuhof in Dreieich in die Ausbildung zur Pferdewirtin (Schwerpunkt Haltung und Service), die sie erfolgreich abschloss. Nun ist sie voll in den Betrieb eingestiegen - Schwerpunkt Unterricht.

Was wäre ein Reiterhof ohne Hofhunde?

 

Vronie, Berner Senne

Sie ist nicht mehr die jüngste, aber noch topfit. Streicheln absolut erwünscht!

Bonny, Boxer- Französische Bulldoge- Mix

Die junge Bonny ist manchmal ein ganz schöner Wirbelwind, aber eigentlich immer für eine Streicheleinheit zu haben. Ihr Territorium verteidigt sie mit lauter Stimme!